Demontage einer ukrainischen kriminellen Gruppe, die Landsleute erpresste


Veröffentlicht

Aktualisiert

Agenten der Nationale Polizei vier Personen festgenommen haben (drei in Madrid und eine in Malaga), die sie bildeten angeblich eine kriminelle Gruppe ukrainischer Herkunft, die sich der Erpressung von Landsleuten verschrieben hatte.

Laut der Nationalen Polizei in einer Notiz, die Festgenommenen, wer verwendet “exzessive Gewalt” begehen Raubüberfälle, Erpressung j illegale FestnahmenNeben der Planung und Ausführung Droge “Rollen”wurden dank a lokalisiert Frau konnte fliehen, als die Beteiligten in ihr Haus einbrachen von Benidorm (Alicante).

Zusätzlich zu den Festnahmen machten die Agenten fünf Hausdurchsuchungen in Madrid und Malaganachdem festgestellt wurde, dass der Anführer der Gruppe mehrmals und am selben Tag von Málaga nach Alicante und Madrid reiste.

Die Ermittlungen begannen im Mai nach einem gewalttätigen Angriff auf ein Haus in Benidorm, in dem drei Frauen ukrainischer Nationalität lebten, die sich aufgrund des Krieges in ihrem Land kürzlich in Spanien niedergelassen hatten. Nachdem Sie das Haus betreten haben, Die Opfer wurden mit Kabelbindern gefesselt und mit Klebeband geknebelt.

Die Autoren begannen daraufhin, das Haus nach Geld und Zinsrechnungen zu durchsuchen Einem der Opfer gelang es zu fliehen und nach draußen zu gehen, um um Hilfe zu bitten., sich auf ein vorbeifahrendes Fahrzeug stürzen. Diese Tatsache verursachte eine hastige Flucht der Autoren.

Die ersten Bemühungen der Ermittler erlaubten festzustellen, dass die Herkunft der Autoren auch ukrainisch war, und dasEiner der mutmaßlichen Täter könnte eines der Opfer kennenSo konnten sie wissen, dass sie eine beträchtliche Menge Bargeld hatten, das sie aus der Ukraine mitgenommen hatten, um ein Haus in Spanien zu kaufen.

Nachfolgende Schritte ermöglichten es den Agenten, alle Angreifer vollständig zu identifizieren, und es wurde eine umfassendere Kontrolle über alle eingeleitet, wodurch es möglich wurde, dies zu überprüfen Die Beteiligten waren Teil eines kriminellen Netzwerks, das sich angeblich der Erpressung von Landsleuten verschrieben hatte, die mit Geldbeträgen umgegangen waren.

Ein in der Provinz Málaga ansässiger Mann wurde identifiziert, der den Rest der in Madrid ansässigen Mitglieder leitete, organisierte und koordinierte.

Nach den Durchsuchungen und Festnahmen wurden Effekten beschlagnahmt, die in direktem Zusammenhang mit dem Raub standen, wie z simulierte Feuerwaffen, Sturmhauben, Zaumzeug, Fesseln, Munition, Walki-Takie-Übertragungsausrüstungmehr als 20.000 Euro in bar und diverse ausländische Kennzeichen.

Außerdem wurde ein als gestohlen gemeldetes Fahrzeug sichergestellt. Nach der gerichtlichen Anordnung, die Inhaftierung aller.


Source: Vozpópuli by www.vozpopuli.com.

*The article has been translated based on the content of Vozpópuli by www.vozpopuli.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!