Das US-Justizministerium verklagte Google auf eine Monopolstellung im Online-Werbemarkt

Das US-Justizministerium hat eine Klage gegen die Google-Suchmaschine wegen Monopolstellung auf dem Online-Werbemarkt eingereicht, wie aus einem Gerichtsdokument hervorgeht, das der französischen Presseagentur vorliegt.

Google hat wettbewerbswidrige, ausgrenzende und rechtswidrige Methoden angewandt, um jede Bedrohung seiner Vormachtstellung bei den für digitale Werbung verwendeten Technologien zu beseitigen oder drastisch zu reduzieren“, heißt es in dem Dokument.

Das Ministerium und acht US-Bundesstaaten, darunter Kalifornien und New York, beantragen bei Gericht, die kalifornische Gruppe wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht zu verurteilen, Schadensersatz zu zahlen und ihre monopolistischen Online-Werbeaktivitäten einzustellen.

Google wurde bereits wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht in der Europäischen Union mit einer Geldstrafe belegt.

Das Unternehmen sieht sich bereits mit Klagen in den USA konfrontiert, die Ende 2020 von einer Gruppe von Staaten unter der Führung von Texas eingeleitet wurden. Klagen beziehen sich auch auf das Werbemonopol.

Quelle: Beta


Source: Advertiser Serbia by www.advertiser-serbia.com.

*The article has been translated based on the content of Advertiser Serbia by www.advertiser-serbia.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!