Das Programm des ersten Allrussischen Forums für Universitätsgründungen wurde veröffentlicht


Alle Teilnehmer des Bundesprojekts „Platform of University Technological Entrepreneurship“ treffen sich erstmals an einem Ort, um die Entwicklung eines Ökosystems des technologischen Unternehmertums auf Basis russischer Universitäten zu diskutieren. Vertreter von 243 Hochschulen, die in diesem Jahr an dem Projekt teilnehmen, Plattformbetreiber, Vertreter von Regierung, Wirtschaft und der Investorengemeinschaft werden die Ergebnisse des ersten Jahres der gemeinsamen Arbeit und die Aussichten für die Entwicklung des Projekts zusammenfassen.

„Das Forum wird in einem hybriden Format abgehalten. Alle Teilnehmer unserer Plattform werden sich im RBC Events Center versammeln, und die offizielle Website des Forums wird zu einer vollwertigen virtuellen Repräsentation der Veranstaltung und ermöglicht es Ihnen, online an dem reichhaltigen Programm teilzunehmen. Auf der Website können Sie Fragen stellen, sich mit den Materialien des Forums vertraut machen, die Übertragung des Geschäftsprogramms ansehen und mit den Teilnehmern kommunizieren“, stellte das Pressezentrum des Forums fest.

Die Veranstaltung wird mit einer Plenarsitzung eröffnet, die der Rolle des technologischen Unternehmertums an Universitäten bei der Schaffung einer innovativen Wirtschaft in Russland gewidmet ist. Die Teilnehmer diskutieren die Aussichten für die Schaffung neuer Arbeitsplätze durch die Skalierung von Start-ups sowie Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen bereits innerhalb der Mauern einer akademischen Einrichtung. An der Sitzung nehmen der stellvertretende Ministerpräsident der Russischen Föderation Dmitry Chernyshenko und der Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung der Russischen Föderation Valery Falkov teil.
Die Hauptlinie des Forums wird die Unterstützung studentischer Startups durch Hochschulen und der Erfahrungsaustausch mit etablierten Marktteilnehmern sein. Insbesondere wird ein Überblick über Fallstudien der besten unternehmerischen Ökosysteme an verschiedenen Universitäten der Welt präsentiert. Außerdem werden junge Unternehmer – die Gründer russischer Technologie-Startups – ihre eigenen Erfolgsgeschichten erzählen, und Vertreter einheimischer Universitäten werden die bereits geschaffene Infrastruktur zur Unterstützung der Entwicklung von Universitäts-Startups vorstellen.
Der praktischen Arbeit mit Startup-Fällen wird im Forum große Bedeutung beigemessen. So findet am ersten Tag eine Sitzung des “Investitionsausschusses” statt, bei der Experten eine Reihe von Projekten der Forumsteilnehmer prüfen werden. Am zweiten Tag stellen Teams aus 50 Gewinnern des Student Startup Wettbewerbs ihre Entwicklungen in Form von kurzen Pitch-Sessions vor.


Source: Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru.

*The article has been translated based on the content of Автономная некоммерческая организация "Редакция журнала «Наука и жизнь»" by www.nkj.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!