Das luxuriöseste französische Reisemobil beeindruckt sehr

Auf der Leisure Vehicle Show 2021 hat das luxuriöseste französische Reisemobil nichts mit dem Wohnwagen Ihres Nachbarn zu tun, der Nächte mitten in der Natur liebt. Und sogar seit 1921 gibt es den Hersteller des Notin Liner 940 G, der aus der Nähe dieser Maschine von monströsen Ausmaßen beeindruckt.

Auf der Leisure Vehicle Show 2021 ist für jeden etwas dabei. Für weniger als 50.000 € ist es möglich, einen Campervan zu finden, mit dem Sie mit begrenztem Budget um die Welt reisen können. Freunde des Komforts werden auch eine große Anzahl sogenannter „profilierter“ Reisemobile sehen, die mit einer klassischen Utility-Kabine (Renault Trafic, Mercedes Sprinter usw.) und einem viel größeren Einbauraum ausgestattet sind. Wer viel Platz braucht, wird sich eher für ein „integriertes“ Reisemobil entscheiden, das mit einer lückenlos mit dem Fahrerplatz verbundenen Karosserie ausgestattet ist.

Wollen Sie wirklich ein richtig großes Wohnmobil? Hier ist der Notin Liner 940 G

Wer das Budget eines echten Supersportwagens in einem Wohnmobil ausgeben kann, entscheidet sich für ein Modell vom Typ „Liner“, dessen Abmessungen und Innenausstattung nichts mit der automobilen Welt zu tun haben. Der Liner 940 G, entworfen von der französischen Marke Notin, wiegt leer 6.100 Kilo was einen Führerschein für schwere Fahrzeuge erfordert, um es zu fahren. Er misst 9,4 Meter lang, 2,39 Meter breit und 3,45 Meter hoch, was bedeutet, die kleinen Gassen von Paris oder Marseille wenn möglich zu meiden. Und diese luxuriös verarbeitete Maschine, basierend auf dem Chassis eines Iveco Daily 70 C Utility (angetrieben von einem 205 PS starken Dieselaggregat), kostet 279.000 Euro im Grundpreis. Wenn Sie viele Optionen hinzufügen, könnte die Aufstockung sogar an die 400.000 € herankommen, wie das auf der Messe sichtbare Ausstellungsmodell!

Hier der Sitzplan des Liner 940 G

Transportieren Sie Motorräder oder sogar einen Karren

Aber dieses große Campingbaby hat keine viel geräumigere Kabine als die kleineren Modelle. Wieso den ? Weil es einen Laderaum hat, der den Transport mehrerer Motorräder, Quads und Jetskis ermöglicht. Es kann auch ein schweres Vierrad wie einen Citroën Ami, einen Renault Twizy oder einen Karren ohne Führerschein aufnehmen (was bei einer solchen Maschine immer noch etwas unpassend erscheint!).

Wir stellen uns vor, dass Sie in einer solchen Umgebung gut schlafen werden

Laut Notins Kommunikatoren werden in Frankreich jedes Jahr etwa vier Modelle dieser Art verkauft. Und wenn Sie die Maschine wahnhaft finden, sagen Sie sich, dass es sie noch größer gibt: Auf der Freizeitfahrzeug-Messe zeigt die Marke Concorde beispielsweise ihre „Liner“ nach echten Mercedes-Lkw und nicht nach leichten Nutzfahrzeugen. Sie wiegen über zwölf Tonnen und können über eine halbe Million Euro kosten!


Source: Turbo.fr – L'info en continu by www.turbo.fr.

*The article has been translated based on the content of Turbo.fr – L'info en continu by www.turbo.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!