Das Internet rätselt über einen mysteriösen gefrorenen springenden Frosch

Springender Frosch? Ein hungriges Raubtier mit einem aufgerissenen Maul? Auch wenn dieses Bild wie ein Tier aussieht, ist es tatsächlich eines geografische Formation.

Dies ist ein Satellitenbild des Tawitawi-Archipels, der vor der südlichsten Spitze der philippinischen Inselkette liegt.

Aufgrund seiner geschützten Buchten ist es der wichtigste Standort des Landes für die Gewinnung des Algenprodukts Agar-Agar.

Die Provinz Tawi-Tawi liegt mehr als tausend Kilometer südwestlich der philippinischen Hauptstadt Manila und bildet den südlichsten Zipfel des Landes, das sich über mehr als 7.000 Inseln erstreckt. Der Name des Tawi-Tawi-Archipels, der an der Grenze zu Malaysia liegt, soll von einem malaiischen Wort für „entfernt“ abgeleitet sein und rührt daher daher, dass sich die ersten Siedler dieser Inseln weit entfernt von der Insel fühlten Asiatisches Festland.

Südseeidylle mit braunen Flecken

Dieses Bild des Satelliten Landsat 8 zeigt die ungewöhnliche Form des Tawi-Tawi-Archipels: Seine Hauptinsel und viele kleinere Inselchen bilden eine Form, die einem springenden Tier mit weit geöffnetem Maul ähnelt, wenn man es von oben betrachtet. Vor allem im Süden und Osten sind die Küsten des Archipels von flachen, geschützten Buchten geprägt. Die seichten Gewässer dieser Gebiete erscheinen auf diesem Bild in leuchtendem Türkis.

Das Internet rätselt über einen mysteriösen gefrorenen springenden Frosch
Das Internet rätselt über einen mysteriösen gefrorenen springenden Frosch

In manchen Teilen des Archipels sind aber auch auffällig hellbraune Bereiche zu sehen – vor allem am Nordrand der Hauptinsel und auf der nördlich gelegenen Insel Tumbagaan.

Zur Gewinnung von Rohstoffen mussten Wälder und Vegetation gerodet werden. Aus diesem Grund ist an diesen Orten der Tagebauabbau von Nickelerz üblich.

Algenzucht für Agar-Agar

In diesen geschützten Küstenzonen liegt eine der wichtigsten Einnahmequellen der Bewohner von Tawi-Tawi: die Algenzucht. Die Region gilt als Algenhauptstadt der Philippinen. In den Buchten des Archipels gibt es viele Aquafarmen, in denen hauptsächlich verschiedene Rotalgen kultiviert werden. Aus ihren Zellwänden lässt sich das begehrte Agar-Agar gewinnen – ein pflanzliches Geliermittel, das in vielen Nährmedien für die Zellforschung und Mikrobiologie enthalten ist. Auch in Lebensmitteln findet Agar-Agar Verwendung – als veganer Ersatz für Gelatine.

„In Tawi-Tawi ist die Algenzucht mehr als nur eine Form des Lebensunterhalts“, erklärt der philippinische Meeresbiologe Richard Dumilag.

Es definiert auch die Struktur und den Zusammenhalt der Familien, die in vielen Fällen direkt neben ihren Algenfeldern mitten im Meer leben. Neben der Algenzucht ist der Fischfang eine weitere wichtige Einnahmequelle der Inselbewohner. Die Gewässer dieser Inseln gelten als die besten der Region für den Fischfang.

Quelle: NASA-Erdobservatorium

Bildnachweis: Getty

Sie haben gerade gelesen: Interneträtsel um einen mysteriösen gefrorenen springenden Frosch


Source: Revyuh by www.revyuh.com.

*The article has been translated based on the content of Revyuh by www.revyuh.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!