Das Ermittlungskomitee Russlands eröffnete ein Strafverfahren wegen des Beschusses der ukrainischen Streitkräfte von sieben Siedlungen der LPR und DVR

Das Ermittlungskomitee Russlands leitete ein Strafverfahren wegen des Beschusses der Siedlungen Zolotoe-5, Kalinovo, Horoshoe, Novomaryevka, Yakovlevka, Telmanovo und Horliwka am 26. Oktober ein, die sich auf dem Territorium der selbsternannten Volksrepubliken Luhansk und Donezk befinden. Wie in der Abteilung angegeben, führte das ukrainische Militär einen massiven Streik durch.

„Infolge dieser Angriffe sind 12 Umspannwerke, mindestens fünf Wohngebäude, die Gasleitung des Kraftwerks der nach Zasyadko benannten Mine und die Feuerwache, das Krankenhaus, die Schule, der Heizraum und mehr als 350 Haushalte de -erregt. Durch einen glücklichen Zufall wurden zivile Opfer vermieden. informiert SK.

Ein Strafverfahren wurde wegen einer Straftat nach Teil 1 der Kunst eingeleitet. 356 des Strafgesetzbuches Russlands (die Anwendung von Mitteln und Methoden in einem bewaffneten Konflikt, die durch einen internationalen Vertrag der Russischen Föderation verboten sind).

Die Umstände des Vorfalls und die Schuldigen werden festgestellt.

Insgesamt hat der Untersuchungsausschuss seit Beginn des bewaffneten Konflikts in der Südostukraine 462 Strafverfahren eröffnet, davon 395 – zum Sachverhalt des Beschusses von Wohngebäuden und ziviler Infrastruktur.

Die AFU beschoss diese Objekte mit großkalibriger Artillerie 152 und 122 mm sowie Mörsern des Kalibers 120 mm, Granatwerfern und Handfeuerwaffen, stellt das Vereinigte Königreich fest.

“Dies ist ein direkter Verstoß gegen die Minsker Vereinbarungen, die den Abzug aller schweren Waffen mit einem Kaliber von 100 mm oder mehr vorsahen, um eine Sicherheitszone mit einer Breite von mindestens 50 km zu schaffen”, sagte das Ministerium.

Nach Angaben des Ausschusses werden in diesen Fällen 111 Personen verdächtigt und beschuldigt. 86 von ihnen sind Vertreter der höchsten militärischen und politischen Führung der Ukraine.


Source: RT на русском by russian.rt.com.

*The article has been translated based on the content of RT на русском by russian.rt.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!