Daimler verkauft kompletten Anteil an Renault?

Daimler und die Renault-Nissan-Allianz sind vor rund zehn Jahren eine Dreier-Partnerschaft eingegangen und haben daraufhin mehrere gemeinsame Produkte auf den Markt gebracht. Der Infiniti Q30 und QX30, beide basierend auf Daimlers Kompaktwagen-Plattform, sind wohl eines der besten Beispiele, ebenso die Zusammenarbeit bei kommerziellen Kangoo- und Citan-Modellen auf derselben Plattform und der Einsatz von Renaults „kleinen“ Motoren in Mercedes-Modellen. Allerdings hat sich die Situation in den letzten Monaten geändert und die Partnerschaft scheint langsam auseinanderzubrechen.

Daimler wird Berichten zufolge ein Angebot über 9,2 Millionen Aktien an institutionelle Anleger abgeben, heißt es darin Jutarnji.hr. Der Wert ihres Anteils beträgt zum aktuellen Wechselkurs etwa 364 Millionen Dollar. Der Schritt folgte der Entscheidung von Nissan, im Mai seinen Anteil am deutschen Autobauer für 1,2 Milliarden US-Dollar zu verkaufen. Im März dieses Jahres hat Renault auch seine Beteiligung an Daimler verkauft.

Renault Kangoo

Daimler und Partner von Renault-Nissan haben mehrere gemeinsame Modelle auf den Markt gebracht, jüngstes Beispiel ist der neue Mercedes-Benz Citan, eine leicht modifizierte Version des Renault Kangoo. Die erste Generation dieses Minivans wurde wegen ihrer relativ geringen Qualität belächelt, die weit unter dem Angebot anderer Produkte der Marke lag. Inzwischen war die X-Klasse ein Nissan Navara mit einem dreizackigen Stern, aber der Absatz des teureren Lkw war sehr gering und zwang Daimler, ihn im Mai 2020 einzustellen.

Mercedes X-Klasse

Weitere Früchte der Partnerschaft sind der Infiniti Q50, der in Europa mit einem 2,2-Liter-Mercedes-Motor in Verbindung mit einem Siebengang-Automatikgetriebe verkauft wurde. Übertragung. Mercedes hat seine Neungang-Automatik ab 2018 auch für verschiedene Nissan- und Infiniti-Fahrzeuge ausgeliefert.

Branchenanalysten sagen, dass die Verhaftung des ehemaligen Gewerkschaftschefs Carlos Ghosn im Jahr 2018 die Partnerschaft in Schwierigkeiten gebracht hat. Da sowohl Renault als auch Nissan nach Wegen suchen, ihren Cashflow zu optimieren und die Rentabilität wiederherzustellen, scheinen die Tage der Daimler-Renault-Nissan-Partnerschaft gezählt zu sein.

Quelle: Jutarnji.hr

Foto: Autoblog.rs-Archiv


Source: AutoBlog by autoblog.rs.

*The article has been translated based on the content of AutoBlog by autoblog.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!