Cristiano Bergodi sprach über seine Zukunft bei Sepsi


Cristiano Bergodi sprach über seine Zukunft bei Sepsi, nachdem es dem Covas-Team zum zweiten Mal in Folge gelungen war, den rumänischen Pokal zu gewinnen.

Cristiano Bergodi sprach über seine Zukunft bei Sepsi

Der italienische Techniker zögerte, diesbezüglich eine konkrete Antwort zu geben, und gab bekannt, dass er sich in den kommenden Tagen mit den Verantwortlichen des Vereins treffen wird, um seine Zukunft auf der Bank des Covasnian-Teams zu besprechen.

Wir haben ein sehr gutes Spiel gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit, wir sind auf dem Konter in eine Oase geraten, das gefällt uns nicht. In der Pause haben wir geredet, wir haben diskutiert, alles wurde geklärt. In der zweiten Halbzeit glichen die Jungs das Spiel aus und es kam zum Elfmeterschießen.

Ich habe um eine Pille gegen Kopfschmerzen gebeten, die Strafe ist eine Lotterie, man kann verlieren, man kann gewinnen, ich habe Neluțu Sabău gratuliert, sie haben ein gutes Spiel gespielt, ich glaube nicht, dass man den Unterschied gesehen hat, dass sie im Spiel gespielt haben- raus und wir in den Play-offs.

Wir werden jetzt sehen, ich werde mit den Verantwortlichen diskutieren, ich bin zufrieden, ich bin glücklich, hier bei Sfântu Gheorghe wurde viel getan. Es ist ein junger Verein, aber in zwei Jahren drei Trophäen zu gewinnen ist großartig. Ich habe kein so wichtiges Angebot, mal sehen, ich rede mit dem Verein. Ich kann nichts sagen, es ist nicht richtig.

Europa ist eine Herausforderung, wir haben letztes Jahr auch etwas Gutes geschafft, wir haben eine Vorrunde mit Sepsi, einem jungen Verein, bestanden. Es ist gut, dass die Jungs dieses Jahr wieder in der Conference League spielen werden. Der Verein hat mich sehr gut behandelt, ich kann nichts Schlechtes über ihn sagen.“sagte Cristiano Bergodi danach Sepsis – In Cluj.

Die Startmannschaften bei Sepsi – U Cluj

Sepsis: Niczuly – D. Ciobotariu, Bălașa, Ninaj, Dumitrescu – C. Matei, N. Păun, J. Rodriguez, Ștefănescu – Rondon, Safranko
Reserven: Began, M. Tamas, I, Gheorghe, Tudorie, Junior, Ispas, Aganovic, Dimitrov, Varga

Trainer: Cristiano Bergodi

Stadion: Municipal, Sibiu
Schiedsrichter: Cătălin Popa / Assistenten: Daniel Mitruți und Bogdan Gheorghe
Schiedsrichter VAR: Istvan Kovacs / Schiedsrichter AVAR: Andrei Chivulete

U Cluj: Gorcea – Martic, Miron, Pițian, Chipciu – G.Simion – D.Nistor, Remacle, I.Filip, Bic – Thiam
Reserven: Iliev, I. Stoica, Tescan, F. Ilie, Gomes, Goranov, Oancea, R. Pires, Ely Fernandes

Trainer: Ioan Ovidiu Sabău

Die schon in jungen Jahren erworbene Leidenschaft für Fußball konnte ihn nicht zu einer Karriere in dem Sport führen, den er schon immer liebte, sondern veranlasste ihn, sich für den Sportjournalismus zu entscheiden. Christian Luță, Absolvent des Nationalkollegs „Mihai Eminescu“ in Bukarest, … Weiterlesen

Source: Prosport by www.prosport.ro.

*The article has been translated based on the content of Prosport by www.prosport.ro. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!