České Kopisty: Eine Mumie hing an einem Baum, die Polizei hat den Fall wieder geöffnet

Gut möglich, dass die Überschwemmungen von 2006 mit dem Fund einer bereits fast mumifizierten Leiche eines Mannes zusammenhängen, der mit den Beinen an einem Ast erfasst wurde. Sein Kopf zeigte auf das Wasser. Der Fund wurde am 30. April in der Gemeinde České Kopisty in der Region Leitmeritz gemacht.

Die Polizei ermittelte bereits in dem Fall, doch nun kommt sie nach vielen Jahren wieder darauf zurück. “Es ist durchaus üblich, dass die Polizei auf zehn bis fünfzehn Jahre alte Fälle zurückgreift. “ sagt er in der Sendung Auf der Strecke Kriminologe Tomáš Kohout. Normalerweise, weil sie neue Informationen oder bessere Technologien zu untersuchen haben.

“Ich ging auf eine Patrouille vom Militärgarten hier auf dieser Straße, ich kam hierher, ich bin fast daran vorbei, also sagte mir etwas, ich solle mich umdrehen. Nun, da habe ich eine Mumie gesehen. Sie hing verkehrt herum mit seinen Beinen kopfüber über den Ast drapiert.” dem Finder Jaroslav Vrána anvertraut.

Ihm zufolge war der Körper bereits in einem solchen Zustand, dass er keine Augen, Ohren oder Haare hatte. Der emeritierte Ermittler Svatopluk Černý erinnert sich, dass die Leiche bereits in einem so zerbrechlichen Zustand war, dass sie Angst hatten, sie abzunehmen. Sie zogen es vor, Feuerwehrleute um Hilfe zu rufen.

Die Polizei fand die Leiche einer schönen Influencerin in der

Anschließend wurde in Ústí nad Labem eine Leichenautopsie durchgeführt. „Mein Kollege und ich führten eine Autopsie an einem Mann durch, der am Ufer der Eger gefunden wurde und in den Ästen eines Baumes steckte. Die Leiche befand sich in einem Zustand fortgeschrittener posthumer Veränderungen.“ sagte Gerichtsmedizinerin Andrea Vlčková. Nach ihrer Aussage war der Körper lange Zeit in Wasser oder einer feuchten Umgebung, und auch der Zustand des Gewebes deutete darauf hin. An der Leiche blieb nur ein Paar Schuhe. Es gab keine Kleider mehr. Der eindeutige Tod war das Ertrinken.

Neue Untersuchung

Die Polizei hat nun exhumiert und wird versuchen, die Identität des Mannes herauszufinden und herauszufinden, woher er stammt. Neu könnten DNA und andere moderne Untersuchungsmethoden helfen. „Wir haben einen Schädel an ein forensisches Institut geschickt, wo wir versucht haben, eine Gesichtsrekonstruktion durchzuführen“, Kohout hinzugefügt. In der Folge ist es uns gelungen, mehrere Porträts zu erstellen, aber bisher war es nicht möglich, einen bestimmten zu finden.

Es ist fünfzehn Jahre her, dass die Leiche eines Mannes gefunden wurde. Die Leute können ihnen auch auf der Linie 158 helfen. Leider ist nicht klar, woher die Leiche des Mannes stammt.

Schockierende Worte eines pakistanischen Retters: Petr und Jakub lügen, sie haben aus einem Hubschrauber einen Hubschrauber gemacht!

Source: Blesk.cz by www.blesk.cz.

*The article has been translated based on the content of Blesk.cz by www.blesk.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!