Cambuur – FC Utrecht zweimal durch Feuerwerk und Fans geschlossen


Das Eredivisie-Spiel zwischen dem SC Cambuur und dem FC Utrecht wurde kurz nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Dennis Higler zweimal unterbrochen. Zunächst wurde aus einer Ecke des Stadions in Leeuwarden Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen. Beide Teams blieben auf dem Feld und nach kurzer Verzögerung konnte Higler das Spiel wieder aufnehmen.

Knapp 5 Minuten später musste der Schiedsrichter das Spiel wegen Feuerwerkskörpern erneut unterbrechen. Diesmal betraten auch Leute das Stadion. Unter anderem aufgrund des Eingreifens von Ordnern verließen die Eindringlinge die Anlage schnell wieder. Auch Trainer Henk de Jong (SC Cambuur) ging gegen die ungebetenen Gäste vor.

Anfang des Wochenendes musste die Schlichtung auch die Duelle AZ – NEC und Heracles Almelo – Fortuna Sittard für einige Zeit unterbrechen. Bei diesen Spielen wurde auch Feuerwerk auf das Feld geworfen. Mehrere Anhänger schafften es auch, in beide Stadien einzudringen. Beide Spiele konnten nach einer Pause wieder aufgenommen und ausgetragen werden.

Aufgrund der neuesten Corona-Maßnahmen sind Fans in den Stadien vorerst nicht willkommen.

ANP

Source: RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl.

*The article has been translated based on the content of RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!