Boom beim Immobilienverkauf

Istat-Daten zur Erholung des Immobilienmarktes und zur Vergabe von Hypotheken


Die Covid-19-Pandemie hat zweifellos schwerwiegende wirtschaftliche Folgen mit sich gebracht und viele Sektoren buchstäblich in die Knie gezwungen.

Für welches Anliegen Immobilienmarkt, l’Zustand bescheinigte den Neustart des Sektors mit der Unterstreichung a Boom insbesondere im zweiten Quartal 2021.


Konkret stieg der Umsatz in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres auf 214.804 im ersten Quartal und auf 263.651 im zweiten Quartal (+5,1% im Vergleich zum Vorquartal e + 76 % auf Jahresbasis).

Der Anstieg betrifft fast alle geografischen Gebiete des Landes, hauptsächlich getrieben durch Nord Italien.

Zweck des Verkaufs


Der 94,7% der im zweiten Quartal 2021 vereinbarten Vereinbarungen beziehen sich auf die Eigentumsübertragung von Immobilienanzeige Wohnnutzung (249.587), 5 % für wirtschaftliche Nutzung (13.144) und 0,3 % für Sondernutzungs- und Timesharing-Vereinbarungen (920).

Vergleicht man diese Daten mit denen des zweiten Quartals 2020, so legten die Immobilientransaktionen im Wohnungssektor um 75,4 % und im Wirtschaftssektor um 87,7 % zu und beschleunigten damit das bereits im ersten Quartal aufgezeigte Wachstum auf Jahresbasis. (jeweils + 37,2% und + 29,3%).

Erhöhung der Hypothekarforderungen


Oft, in den meisten Fällen, nehmen diejenigen, die eine Immobilie kaufen, eine Hypothek auf. Und tatsächlich gab es im zweiten Quartal 2021 als logische Konsequenz auch einen Anstieg der 2,8% notarielle Verträge über Hypotheken, Darlehen und sonstige Verpflichtungen bei der Errichtung einer Immobilienhypothek. Für insgesamt 122.389 unterzeichnete Urkunden. Das entspricht einer Steigerung von 2,8% gegenüber dem ersten Quartal und 45,2% auf Jahresbasis.

Das Wachstum betrifft das ganze Land.
Auf zyklischer Basis:

  • Inseln + 5,9%
  • Nordwest + 2,8%
  • Nordosten + 2,6%
  • Mitte + 2,5%
  • Süden + 2,2 %


Jährlich:

  • Inseln + 57,7%
  • Süden + 51,2%
  • Nordwest + 48,1%
  • Mitte + 41,9%
  • Nordosten + 38,4%
  • kleine und große Zentren: + 48,3% und + 41,6%


Der starke Anstieg, der insbesondere zwischen den Monaten April und Juni letzten Jahres eingetreten ist, muss natürlich vor dem Hintergrund interpretiert werden, dass die Verkaufszahlen in den ersten beiden Quartalen 2020 Pandemie-bedingt drastisch zurückgegangen waren Krise.


Source: LAVORINCASA.it by www.lavorincasa.it.

*The article has been translated based on the content of LAVORINCASA.it by www.lavorincasa.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!