‘Black Friday’ KOSPI 2300 ist wieder kaputt

Die Intensivierung der Finanzmarktvolatilität, ausgelöst durch den „Riesenschritt“ der US-Notenbank (Leitzinserhöhung um 0,75 Prozentpunkte) am dritten Tag in Folge, setzte sich am 23. fort. Der KOSPI durchbrach die Linie von 2.300 in zwei Monaten und durchbrach das neue Tief, und der Won-Dollar-Wechselkurs überschritt die Marke von 1.410 Won. Insbesondere die Anstiegsraten der Anleiherenditen, die einen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftstätigkeit haben, sind steil. Im nächsten Monat beschlossen die Devisenbehörden (das Ministerium für Strategie und Finanzen, die Bank of Korea) und der National Pension Service, eine Devisenswap-Transaktion im Rahmen von 10 Milliarden US-Dollar durchzuführen. Der KOSPI schloss bei 2.290, was einem Rückgang von 42,31 Punkten (1,81 %) gegenüber dem vorherigen Handelstag entspricht. Es ist das erste Mal seit mehr als zwei Monaten seit dem 6. Juli (Schlusskurs von 2292,01), dass der KOSPI-Index unter die Linie von 2.300 gefallen ist. Der starke Ausverkauf von Ausländern und Institutionen beim Riesenschritt der Fed führte den Index nach unten. Ausländer verkauften 190,3 Milliarden Won und Institutionen verkauften 250,9 Milliarden Won. Der Won-Dollar-Wechselkurs, der am Vortag zum ersten Mal seit 13 Jahren und 6 Monaten die Marke von „1 Dollar = 1.400 Won“ durchbrach, stieg von der Talfahrt am Tag und überschritt einmal 1.410 Won, fiel dann aber und endete bei 1409,3 Won, 0,4 Won weniger als am vorherigen Handelstag.

Händler arbeiten am 23. im Handelsraum der Hana Bank in Jung-gu, Seoul, als der KOSPI unter die Marke von 2.300 fiel. Nachrichten

Die Instabilität der Finanzmärkte ist auf dem Anleihemarkt von herausragender Bedeutung. Am Anleihenmarkt von Seoul lag die Rendite des 3-jährigen KTB bei 4,199 %, was einem Anstieg von 9,5 Bp (1 Bp = 0,01 %-Punkt) gegenüber dem vorherigen Handelstag entspricht. Yeosam Yoon, ein Researcher bei Meritz Securities, sagte in einem Telefongespräch: „Mit dem kumulativen Verlust von Anleihen in diesem Jahr haben Anleiheinvestoren ihre Kauffähigkeit verloren. Aufgrund von Marktunruhen hielt das Ministerium für Strategie und Finanzen ein Treffen der Emergency Economic Task Force (TF) innerhalb des Ministeriums für Strategie und Finanzen unter dem Vorsitz des 1. Vizeministers Bang Ki-sun ab und überprüfte den inländischen Finanz- und Anleihemarkt Tendenzen. Das Ministerium für Strategie und Finanzen sagte: „Wir beobachten die Situation am Anleihemarkt genau und planen, falls erforderlich, Maßnahmen zur Marktstabilisierung umzusetzen.“

Von Lee Do-hyeong und Lee Kang-jin, Reporter

[ⓒ 세계일보 & Segye.com, 무단전재 및 재배포 금지]


Source: 경제 by www.segye.com.

*The article has been translated based on the content of 경제 by www.segye.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!