Bitcoin-Mining wurde in China verboten – die USA haben ihren Anteil seit dem Frühjahr verdoppelt


Jüngste Statistiken zeigen, dass die Vereinigten Staaten über China aufgestiegen sind, um die weltweit größte Quelle für Bitcoin-Mining zu werden. Der Anstieg erfolgte nur wenige Monate, nachdem China Anfang dieses Jahres den Abbau von Kryptowährungen verboten hatte.

Ende August antworteten die Vereinigten Staaten dem Cambridge Centre for Alternative Finance laut Studie 35,4% der weltweiten Bergbaukapazität (Hash-Rate). Es misst, wie viel Rechenleistung Computer zum Extrahieren verbrauchen. Noch im April entfielen 17 Prozent auf die USA.

Sie haben darüber berichtet Bloomberg und Financial Times.

Das Wachstum des relativen Anteils der USA wurde durch Chinas Bemühungen, den Kryptowährungsmarkt einzudämmen, beschleunigt. Laut der Financial Times hat China das Verbot des Abbaus von Kryptowährungen mit wirtschaftlichen und ökologischen Bedenken begründet.

LESEN SIE AUCH:

In den Anfängen von Bitcoin im Jahr 2009 war China die Basis für die größten Bergleute, die billigen Strom aus Kohle- und Wasserkraftwerken nutzten.

Chinas angekündigte Bemühungen im Mai, den Kryptowährungsmarkt einzudämmen, scheinen zu funktionieren. Cambridge-Forscher sagen, dass Chinas Anteil am Bitcoin-Mining fast null ist.

Auf der Spitze entfielen im September 2019 75 Prozent auf China. Im April dieses Jahres lag der Anteil bei 46 Prozent.

Laut Financial Times wird China eine eigene digitale Währung auf den Markt bringen, die bei den Olympischen Winterspielen in Peking im Februar 2022 getestet werden soll.

Bloomberg schätzt, dass die Extraktion von Bitcoins in China wahrscheinlich immer noch geheim ist, aber über VPN-Verbindungen geleitet wird, wodurch Computer scheinbar in einem anderen Land betrieben werden.

Der jüngste Anstieg der Mining-Kapazität in Irland und Deutschland ist wahrscheinlich auf VPN-Verbindungen oder Proxy-Server zurückzuführen, die von Minern verwendet werden, schätzt die Cambridge-Studie.

Bitcoin-Miner suchen nach billigem Strom und positiven Regierungen, um den Trend der virtuellen Währungen zu beschleunigen. Laut Financial Times werden Bitcoins im Durchschnitt in 900 Tagen abgebaut.

Laut Bloomberg entfielen im August 18,1 Prozent der Bergbauleistung auf Kasachstan, gegenüber 8,2 Prozent im April. Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil Russlands von 6,8 Prozent auf 11 Prozent.


Source: Tivi by www.tivi.fi.

*The article has been translated based on the content of Tivi by www.tivi.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!