Berman pobednik ADAC Formel 4 Powered By Abarth

Oliver Bearman (GBR – Van Amersfoort Racing) hat in der Formel 4 Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal seit 2014 – als die vom Internationalen Automobilverband (FIA) gesuchte Serie debütierte – gelang es einem Fahrer, gleichzeitig Titel in Italien und Deutschland zu gewinnen Jahreszeit. Beim Saisonfinale auf dem Nürburgring wurde der Brite im 1. Rennen Fünfter. Nachdem Berman seinen direkten Titelrivalen Tim Tramnica (GER – US Racing) kontaktiert hatte, schickte ihn Berman zurück zum Boxenstopp, um die Nase seines Tatuus F4 T014 Autos zu ersetzen, das von einem Abarth 1.4 T-Jet-Motor angetrieben wurde, der eng mit der Standardversion verwandt ist .

Im 2. Rennen gelang Berman der sechste Saisonerfolg, der seinen Vorsprung auf Tramnica auf 21 Punkte ausbaute, die der Vierte auf dem verregneten Nürburgring über die Ziellinie fuhr. Im 3. Rennen führte der Kontakt zwischen Tramnice und Dufek gleich zu Beginn dazu, dass der Titel sofort an die Briten ging, die bis zum Schluss um das Podium kämpften und sich mit dem vierten Platz zufrieden gaben, der ihm den Titel einbrachte.

Im 1. Rennen sicherten sich Joshua Dafek (SUI – Van Amersfoort Racing) und Vlad Lomko (RUS – US Racing) zusammen mit Tramnica einen Podestplatz, während Alex Dan (IRL – US Racing) unter den Rookies triumphierte. Im 2. Rennen standen neben Berman auch Luke Browning (GBR – US Racing) und Joshua Dufek auf dem Podest, während Robert de Hahn (NDL – Van Amersfoort Racing) in seinem ersten Rennen bei der Meisterschaft in Deutschland unter den Rookies siegte. Im 3. Rennen lag Nikita Bedrin (RUS – Van Amersfoort Racing) vor Victor Bernie (FCA – R-Ace GP) und Luke Browning.

Oliver Bearman

Im Teamtitel bestätigte Van Amersfoort Racing den Meistertitel, wiederholte den Erfolg von 2020 und gewann den Doppeltitel, nachdem er die F4-Meisterschaft Italiens gewonnen hatte, die ebenfalls von der Marke Abarth gesponsert und von der FIA zertifiziert wurde.

Schlussrangliste für die von der Marke Abarth gesponserte ADAC Formel 4 Meisterschaft: 1. Oliver Berman (GBR, Van Amersfoort Racing), 295; 2. Tim Tramnic (GER, US Racing), 269; 3. Luke Browning (GBR, US Racing), 220; 4. Victor Bernier (FRA, R-ACE GP), 167; 5. Nikita Bedrin (RUS, Van Amersfoort Racing), 147.

Oliver Bearman


Source: Auto magazin by www.magazinauto.com.

*The article has been translated based on the content of Auto magazin by www.magazinauto.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!