Barça, 14 Punkte hinter Madrid nach “Einschlag” in Granada (1:1)

Jon Nazca über Reuters

Antonio Puertas erzielt 89 den Ausgleichstreffer.

Neuer Reifenschaden von Xavi Hernández’ Barça in der Liga nach einem 1:1 gegen Granada in einem Spiel, in dem er aufgrund von Gavis Platzverweis mit zehn ins Ziel kam und in dem er seinen Rivalen dank eines großartigen Tors von Puertas in 89er-Punkten binden sah.

Die Katalanen liegen 14 Punkte hinter dem Spitzenreiter Real Madrid, der sich an diesem Samstag im Bernabéu gegen Valencia auf 17 Punkte distanzieren könnte.

Barça erspielte sich nicht viele Chancen, schaffte aber durch De Jong, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, ein Tor.

Das andalusische Team hat sich gut verteidigt und auch Gefahren erzeugt. Gavi kehrte zu den Elfern zurück, denen es an Energie mangelte, und Barças Optionen gingen eindeutig über einen Luuk de Jong, der alles beenden konnte, und einen Dembélé, der, obwohl er nicht glänzte, sich als fähig erwies, es jederzeit durcheinander zu bringen. Der Niederländer kam, um die Tür zu sehen, aber der VAR nahm ihm das Tor weg und kurz darauf versuchte er sein Glück als Sporn.

Die von Robert Moreno waren im Übermaß gesperrt, aber nach 20 Minuten gerieten sie in Gefahr. Es fehlte ihm an Präzision und Rhythmus, um Xavis Team mit einem gut eingefahrenen Granada in Gefahr zu bringen. In seiner Antwort testete Machís das erneute Selbstvertrauen von Ter Stegen, das auch für Son Moix entscheidend war, und der Ballbesitz wurde sogar ausgeglichen.

Dembélé fuhr fort, es mit Internaten zu versuchen, aber der Angriff von Culé war ein Wunsch und ich kann nicht. In der Wiederaufnahme bekräftigte sich der französische Angreifer erneut als Culé-Asset und monopolisierte die Aktionen der Besucher im Gegenfeld. Der andere war De Jong, und Dani Alves sah sein Aufheben, der entscheidend für seine Rückkehr in die Liga war, um den Kopfball des Asses in Xavis Ärmel maßvoll in die Mitte zu setzen.

Der Niederländer, der Barcelona auf diesem Wintermarkt verlassen muss, hat in weniger als einer Woche weitere drei Punkte geholt. Puertas ordnete die Reaktion eines Granada an, der wie Los Cármenes drückte. Die Verletzung von Eric García änderte nicht viel am Besuchsplan, wohl aber der Rauswurf von Gavi.

Memphis tauchte wieder auf und Abde Verstärkung kam ebenfalls herein. Collado gab sein Rojiblanco-Debüt gegen sein ehemaliges Team und Robert Moreno warf die letzten 10 Minuten für sein Team ebenfalls mit Bacca. Barça musste noch einmal leiden und bei einem Eckstoß verteilte Puertas die Beute zum Leidwesen von Xavis Team, bevor es zum Supercup ging.


Source: HuffPost Spain for Athena2 by www.huffingtonpost.es.

*The article has been translated based on the content of HuffPost Spain for Athena2 by www.huffingtonpost.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!