Banken melden Bitcoin-Betrug dem PJ und dem Staatsministerium


Portugal wurde in mehreren Chats, Blogs und internationalen Websites als Paradies für Kryptoinvestoren bezeichnet. Weil es ein freundliches Land für qualifiziertes Personal ist, das anfälliger für diese Investitionen ist; weil, selbst wenn Tausende von Euro in Kapitalgewinnen enthalten sind, die Gewinne nicht dem IRS unterliegen, und weil es möglich war, das Geld aus virtuellen Vermögenswerten in Fiat-Währung in das Finanzsystem einfließen zu lassen.

Da es konservativere Banken als andere gibt, sind die Regeln zur Geldwäscheprävention anspruchsvoll und es gibt Unternehmen, die in den letzten Monaten Verdachtsmeldungen an die Financial Information Unit (UIF) der Justizpolizei und an die Öffentliches Ministerium, nach Informationen, die der Expresso aus verschiedenen Quellen bestätigt hat. Betrug im Zusammenhang mit Kryptowährungen ist eine der Rechtfertigungen.


Source: Expresso by expresso.pt.

*The article has been translated based on the content of Expresso by expresso.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!