Autobahnen, Mautgebühren werden 2022 nicht erhöht (mit einigen Ausnahmen)


Für italienische Autofahrer kommen ausnahmsweise gute Nachrichten. Morgen, 1. Januar 2022, sie werden nicht klicken in der Tat Mauterhöhungen auf der 98% des Autobahnnetzes National. Die einzige Anpassung, so das Ministerium für Infrastruktur und nachhaltige Mobilität (MIMS), betrifft den von Autovia Padana Spa verwalteten Abschnitt der A21. Es sind 105 Kilometer von insgesamt über 6.000 mautpflichtigen Autobahnnetzen.

Die geltenden Tarife auf den von den Unternehmen verwalteten Autobahnen, für die das Konzessionsverhältnis aktualisiert oder überarbeitet wird, werden somit auch für 2022 bestätigt. Alle Änderungen beziehen sich daher ausschließlich auf die Definition neuer Verträge, die das von der Verkehrsregulierungsbehörde festgelegte Tarifregime umsetzen müssen.

Zwischen Ausschreibung und Konzession

Auch auf den Autobahnabschnitten, für die aufgrund des Auslaufens der jeweiligen Konzessionen die Ausschreibungsverfahren für die Neuvergabe abgeschlossen werden, ist keine Zunahme in Sicht.

In diesem Fall bestätigt ein von Mims und dem Wirtschaftsministerium unterzeichneter Erlass die aktuellen Tarife und sieht gleichzeitig die Aussetzung der Tarifanpassungen bis zum Abschluss des neuen Konzessionsverhältnisses vor.

Um auf die einzige vorgesehene durchschnittliche Tariferhöhung zurückzukommen, die nur dem Konzessionär zuerkannt wurde A21 Piacenza-Brescia (Autovia Padana), die Variation ist gleich +5,45%.

Achten Sie auf die Mailänder Ringstraßen

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass das Unternehmen Serravalle-Milano Spa Mims mitgeteilt hat, dass es ab morgen die Aussetzung der Tarifanpassung, die durch den interministeriellen Erlass vom 31. Dezember 2018 anerkannt und bisher nicht angewendet wurde, nicht erneuern wird.

Aufgrund dieser Entscheidung, erklärt das Ministerium für nachhaltige Infrastrukturen und Mobilität, kann es daher zu Tarifänderungen auf den Abschnitten A7 Mailand-Genua und dem Mailänder Ringstraßensystem kommen.


Source: Motor1.com Italia – News by it.motor1.com.

*The article has been translated based on the content of Motor1.com Italia – News by it.motor1.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!