ASUS ROG Loki, ein SFX-L-Netzteil bis 1200 W mit 16-Pin-PCIe 5.0-Anschluss | CES 2022

ASUS ROG kündigte die Ankunft von . an eine neue Netzteilfamilie Entwickelt für die kompaktesten und anspruchsvollsten Computer: Wir begrüßen die Serie Loki. Der Name könnte nur so sein, tatsächlich heißen die traditionellen ATX-Netzteile Thor. Das “L” von Loki passt auch gut zum Format, SFX-L.

Denken Sie daran, wie in diesem Artikel erläutert, dass die Abmessungen eines SFX 125 mm Breite, 63,5 mm Höhe und 100 mm Länge betragen. Beim SFX-L-Format hingegen wird die Länge von 100 auf 130 mm erhöht, mit dem Ziel, statt eines 80-mm-Lüfters einen 120-mm-Lüfter einsetzen zu können.

Erhältlich in Potenzen von 1200W, 1000W, 850W und 750W, die neuen Netzteile können die leistungsstärksten Komponenten auf dem Markt unterstützen, auch stark mit hoher Effizienz, was für das Modell von 1200W respektiert die Kanons der Zertifizierung 80 PLUS Titan, während die anderen Modelle Platin-Level-kompatibel sind. Alles gewürzt mit 10 Jahre Garantie.

Die Plattform, auf der diese Produkte basieren, ist nicht bekannt, aber das Vorhandensein von Japanische niederohmige Kondensatoren in äquivalenter Serie entworfen, um doppelt so lange zu halten wie Standardkondensatoren, mit einem bis zu 45 % niedrigeren äquivalenten Serienwiderstand, um Stabilität und weniger Wärmeentwicklung zu gewährleisten. Auch an klassischen Schutzmechanismen für höchste Sicherheit mangelt es nicht.

Da die Wärmeableitung bei so hoher Leistung die größte Herausforderung ist, insbesondere bei einem kleinen Produkt für Kompakt-PCs, sorgt Asus dafür, dass das PCB-Design „überarbeitet“ und integriert wurde ein Kühlkörper mit “doppeltem Volumen” im Vergleich zu herkömmlichen Projekten, was eine bessere Wärmeableitung und weniger heiße Stellen ermöglicht. EIN 120-mm-Lüfter mit Doppelkugellager, basierend auf axialer Technologie, sorgt für einen höheren Luftdruck als andere Konstruktionen. Auch die per Aura Sync ansteuerbaren ARGB-LEDs fehlen dem Lüfter nicht.

Die ASUS ROG Loki Netzteile sind auch vollmodular und “PCIe 5.0 ready”, dank der Anwesenheit von ein Stecker und ein 16-poliges gebündeltes Kabel die bis zu tragen können 600W zu Grafikkarten. Auf dem Foto des Netzteils befindet sich der Anschluss oben links.

Bisher haben wir bei PCIe 5.0-Lösungen immer von einem 12-Pin-Anschluss gesprochen, aber es ist gut zu verdeutlichen, dass der Anschluss aus zwei 6-Pin-Reihen zur Stromversorgung besteht, während unten noch 4 Kontakte für Seitenbandsignale, dafür spricht man von 16 Pins.


Source: Le news di Hardware Upgrade by www.hwupgrade.it.

*The article has been translated based on the content of Le news di Hardware Upgrade by www.hwupgrade.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!