Artemis begann ihre Reise zum Mond


Die Mondrakete Artemis 1 ist am Mittwochmorgen vom Kennedy Space Center in Florida in die Erdumlaufbahn gestartet. Die Rakete stieg dann nach achteinhalb Minuten Aufstieg spektakulär bis zur Erdumlaufbahn auf, sagt er Space.com.

Der Flug ist der Jungfernflug des Großprojekts der US-Weltraumrakete, der Trägerrakete SLS. Während des unbemannten Fluges befindet sich das Besatzungs- und Versorgungsschiff Orion an der Spitze der Rakete. Es hat jetzt drei Dummys und zehn Minisatelliten an Bord.

Nach dem Abflug konnte Orion seine vier Solarpanels schnell öffnen. Orions Umlaufbahn wurde dann in die Erdumlaufbahn angehoben. Es wurde von der Oberstufe der SLS-Trägerrakete durchgeführt.

Der Inhalt wird nach der Anzeige fortgesetzt

Etwa 1,5 Stunden nach dem Start feuerte dieselbe Stufe erneut ihre Raketen ab und brachte Orion auf Kurs in Richtung Mond. Die Strecke wird unterwegs nach Bedarf repariert.

Der Inhalt wird unterhalb der Anzeige fortgesetzt

Die SLS-Oberstufe löste sich weniger als vier Stunden nach dem Start erfolgreich von Orion. Damit endeten die Arbeiten der Flugsicherung am Mittwoch. Orion ist nun erfolgreich auf dem Weg zum Mond.

Orion soll am Montag, 22. November, den Mond erreichen. In Mondnähe, also knapp hundert Kilometer über der Mondoberfläche, bremst Orion. So wird das Schiff in eine Umlaufbahn um den Mond gebracht.

Die Umlaufbahn ist sehr oval. Am weitesten entfernt ist es 64.000 Kilometer vom Mond entfernt auf der Seite des Mondes, die für die Erde niemals sichtbar ist. Es ist die längste Raumflugentfernung von der Erde für ein Fahrzeug, das Astronauten befördern kann. Orion umkreist den Mond für mehr als 20 Tage.

In gleicher Entfernung fliegen vier Astronauten im Flug Artemis 2 im Orion. Es wird 2024 realisiert.

Das Abflugzeitfenster war nur für zwei Stunden geöffnet. Der geringe zeitliche Abstand ergibt sich aus der geeigneten Position von Erde und Mond relativ zueinander.

Der Artemis-1-Flug wird nicht nur die Trägerrakete selbst testen, sondern auch die Ausrüstung des Wartungs- und Besatzungsschiffs Orion und wie es sich von der SLS-Trägerrakete im Weltraum löst.

Orions Rückkehr in die Erdatmosphäre ist ebenfalls ein wichtiger Test. Sein Hitzeschild wird auf die Probe gestellt.

Der Flug von Artemis 1 dauert 26 Tage.

Der dritte SLS-Flug, oder Artemis 3, soll 2025 vier Astronauten in eine Umlaufbahn um den Mond bringen. Zwei von ihnen würden etwa eine Woche lang in der Nähe des Südpols des Mondes landen.


Source: Tiede by www.tiede.fi.

*The article has been translated based on the content of Tiede by www.tiede.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!