Aparjods und Bērziņš erreichen die Top Ten in Winterberg / Day


Schnellster im ersten Rennen war der Österreicher Niko Glairšers, der die Strecke in 52.121 Sekunden beendete, aber alle vier Letten lagen auf dem zweiten Zehnter.

Aparjods verlor 0,446 Sekunden und wurde 11. gefolgt von Gardener und dem Russen Roman Repilov mit einem Rückstand von 0,451 Sekunden, aber direkt dahinter lag Rozitis mit 0,465 Sekunden Rückstand. Ein Rückstand von 0,539 Sekunden bescherte Bērziņš den 19. Platz.

Den zweiten Platz belegte der Italiener Dominik Fisnaller mit 0,170 Sekunden Rückstand auf den Führenden, aber der Drittplatzierte Johannes Ludwig aus Deutschland hatte 0,228 Sekunden Rückstand.

Aufgrund des warmen Wetters nahm die Eisqualität im zweiten Rennen stark ab, was es mehreren Athleten ermöglichte, ihre Ergebnisse zu verbessern. Bērziņš wurde im Rennen Vierter und Aparjods wurde Siebter, was beiden Letten einen Aufstieg in die Ergebnistabelle ermöglichte.

Ludwig war auch im zweiten Rennen Dritter und hatte in der Summe genug zum Sieg, Glairser verlor im zweiten Rennen 1168 Sekunden und ein weiterer Österreicher Wolfgang Kindl belegte den dritten Platz mit 0,181 Sekunden Rückstand auf den Sieger, der nach dem ersten Rennen 18. am besten im zweiten. Ergebnis.

Aparjods verlor 0,391 Sekunden auf Ludwig, aber Bērziņš lag 0,431 Sekunden zurück. Rozitis wurde auch im zweiten Rennen 14. und lag 0,621 Sekunden hinter dem Sieger zurück, aber der Gärtner zeigte das 22. Ergebnis und verlor 0,709 Sekunden.

Riks Kristers Rozītis und Artūrs Dārznieks nahmen am Freitag am Nationenpreis teil, aber Gints Bērziņš und Kristers Aparjods hatten sich bereits einen Platz im Hauptwettbewerb gesichert.

In der dritten Etappe errang Aparjods den ersten Sieg in der Geschichte Lettlands im Einzel der Männer und belegt in dieser Saison zwei fünfte Plätze und einen 23. Platz. In der fünften Etappe belegte er den achten Platz.

Lettlands führender Schlittenfahrer Aparjodas beendete die vergangene Saison bereits im Dezember verletzungsbedingt, bevor er in Altenberg den dritten Platz belegte. Der Gärtner belegte den 14. Gesamtrang, aber Rozitis und Bērziņš belegten den 16. bzw. 17. Platz.

Am Sonntag treten die Damen gegeneinander an und die Mannschaftsstaffel findet statt.

166 Athleten aus 27 Ländern haben sich für die sechste Etappe des Weltcups beworben.

Eine Woche später treffen sich die Schlittensportler in Sigulda. Mitte des Monats, am 15./16. Januar, findet die achte Etappe in Oberhof, Deutschland, und am 22./23. Januar das Weltcup-Finale und die Europameisterschaft auf der Strecke von St. Moritz in der Schweiz statt .

Der Höhepunkt der Saison wird vom 4. bis 10. Februar sein, wenn am Jangtse in Peking um die olympischen Medaillen gekämpft wird.


Source: Diena.lv by www.diena.lv.

*The article has been translated based on the content of Diena.lv by www.diena.lv. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!