AMD ist bereit, den RX 6700 XT zu starten

Trotz der Schwierigkeiten bei der Beschaffung der verschiedenen Komponenten und der Bereitschaft von TSMC, auch nur eine minimale Anzahl von Chips zu produzieren, ist AMD bereit, auf NVIDIAs reibungslosen RTX 3060 mit seiner Radeon RX 6700 zu reagieren, einer Lösung mit der gleichen “Konfiguration” wie Speicher, dh 12 GB GDDR6 in einem 192-Bit-BUS.

Die neue GPU auf Navi 22-Basis wurde daher entwickelt, um mit den GA104 und GA106 von NVIDIA zu konkurrieren. Sie richtet sich in erster Linie an diejenigen, die 1440p spielen.

Navi 22 XT (RX 6700 XT) sollte 40 CUs für maximal 2560 SPs integrieren, während die XL-Variante (RX 6700) einige weniger Recheneinheiten und einen etwas niedrigeren TGP haben könnte, der in beiden Fällen unter 200 W liegt Zumindest für die Referenzversionen.

Die offiziellen Preise, ein etwas heikles Thema, sollten nicht weit von den 329 US-Dollar entfernt sein, die für die Veröffentlichung der GeForce RTX 3060 Ende Februar angekündigt wurden.


Source: Nexthardware All by www.nexthardware.com.

*The article has been translated based on the content of Nexthardware All by www.nexthardware.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!