AMD, Intel und Nvidia veranstalten Pressekonferenzen auf der CES 2022

Jedes Jahr beginnt mit der Consumer Electronics Show (CES), die den Ton für das Technologiejahr angibt. Im vergangenen Jahr wurde die physische Veranstaltung abgesagt und wird in dieser stark reduziert, vor allem durch die Absage der Aussteller aufgrund der neuesten Corona-Variante. Stattdessen wird es eine Kavalkade von Live-Events und im Auftrag von SweClocker unterzeichneten nicht zuletzt AMD, Intel und Nvidia.

An erster Stelle steht AMD – und Nvidia. Die beiden Rivalen werden am Dienstag, den 4. Januar um 8:00 Uhr Ortszeit in Las Vegas, USA, gleichzeitig Gericht halten und um 17:00 schwedische Zeit. Von AMD sind mindestens zwei Prozessor-Innovationen zu erwarten, von denen die erste eine ist Aktualisierung des Ryzen 5000, der wie heute die Architektur Zen 3 verwendet. Neu wird ein 3D V-Cache sein, eine Technologie, die zusätzlichen L3-Cache-Speicher auf den Prozessor stapelt, was die Menge gegenüber heutigen Prozessoren verdreifacht.

AMD-Rembrandt.jpg

AMDs CEO Lisa Su zeigt “Rembrandt” Twitter

Die andere Neuigkeit ist der Codename “Rembrandt” für Laptops und wird voraussichtlich in einer Ryzen 6000-Serie enthalten sein. Die Architektur ist weiterhin Zen 3 und die Anzahl der Kerne beträgt 8 Stück mit 16 Threads. Die Änderung des Seriennamens wird stattdessen an anderer Stelle in Form der grafischen Architektur RDNA 2 motiviert, die schließlich den alternden Vega in die Geschichtsbücher überführt. AMD Rembrandt wird auch mit der 6-Nanometer-Technologie von TSMC hergestellt, was zu einer höheren Energieeffizienz führen soll.

► Große Steigerung der Grafikleistung mit AMD Ryzen 6000 “Rembrandt”

Von AMD-Seite soll auch die kleine Grafikschaltung Navi 24 Einzug halten. Es ist eine Lösung mit nur 1.024 Stream-Prozessoren, die voraussichtlich budgetorientierte Grafikkarten wie Radeon RX 6500 XT und RX 6400 aufnehmen sollen. Dabei ist es keine große Sache, dass Navi 24 hauptsächlich in Laptops und nicht als AMD zielt darauf ab, die Grafikschaltung zu einer Kioskdrossel unter Computerherstellern zu machen.

Jensen_Ampere.jpg

Aus Sicht von Nvidia ist noch nicht so viel bekannt, es wird aber prognostiziert, dass das Unternehmen das Team mit dem neuen Flaggschiff Geforce RTX 3090 Ti anführen wird. Neueste Informationen aus der Gerüchteküche sind auch Updates der RTX-3000-Serie für Laptops, die das neue Flaggschiff RTX 3080 Ti mit 16 GB GDDR6-Speicher haben sollen.

► Nvidia Geforce RTX 3090 Ti bleibt im Bild stecken

Die nächste Architektur, die entweder Lovelace oder Hopper heißen wird, ist schon lange im Umlauf. Es gibt auch Informationen, dass beide relevant sind und dass es sich zum einen um eine speziell entwickelte Grafikkarte für Spiele und zum anderen für Rechenkarten handeln wird. Etwas, das darauf hindeutet, dass es an der Architekturfront neu sein kann, ist, dass Nvidias CEO Jen-Hsun Huang selbst die Bühne betritt, im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen, bei denen andere Manager hervorgehoben werden.

Intel-4004-5.jpg

Zwei Stunden später um 19:00 schwedische Zeit Intel ist an der Reihe. Hier weisen die meisten darauf hin, dass es einen Ansturm neuer Prozessoren der Core 12000-Serie ohne “K”-Suffix geben wird, also ohne Unterstützung für Overclocking. Dies bedeutet wie üblich niedrigere Preise und kann auch von neuen Steuerschaltungen begleitet werden, die wiederum für günstigere Motherboards sorgen sollen.

► Intel: “Arc-Grafikkarten im ersten Quartal 2022 veröffentlicht”

Zu guter Letzt ist der Name in aller Munde – „Alchemist“, Intels erste Grafikkarte seit über 20 Jahren. Da der Launch der Grafikkarte im laufenden ersten Quartal des Jahres stattfindet, ist es höchste Zeit für Intel, weitere Neuigkeiten zu veröffentlichen und die CES 2022 als Plattform dafür zu nutzen, ist somit mehr als wahrscheinlich.


Source: SweClockers by www.sweclockers.com.

*The article has been translated based on the content of SweClockers by www.sweclockers.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!