Aerosolinstrument SPEXone, montiert auf dem Klimasatelliten der NASA

Niederländische und amerikanische Ingenieure installieren SPEXone auf dem PACE-Satelliten. Bildnachweis: GSFC

In den vergangenen Wochen hat eine Gruppe von Ingenieuren des SRON Netherlands Institute for Space Research, Airbus Netherlands und der NASA daran gearbeitet, das niederländische Aerosolinstrument SPEXone auf dem PACE-Satelliten der NASA zu installieren. PACE wird Messungen an Ozeanen und Aerosolen durchführen, um den Einfluss von Feinstaub auf das Klima zu untersuchen. Der Start ist für 2024 geplant. Am 23. Juni wird die letzte Schraube angezogen, womit die Integration offiziell abgeschlossen ist.

Im Goddard Space Flight Center der NASA in Maryland wartete der Klimasatellit PACE auf ihr erstes Messinstrument, als am 8. Juni eine Gruppe niederländischer und amerikanischer Ingenieure den Reinraum betrat. SPEXone wird zusammen mit den Instrumenten HARP2 und OCI der Raumsonde einen gestochen scharfen Blick auf die Erde ermöglichen, um die Farbe ihrer Ozeane zu messen und die Eigenschaften von Aerosolen zu kartieren. Das niederländische SPEXone-Instrument – ​​entwickelt von SRON und Airbus Netherlands mit Unterstützung von TNO – ist zusammen mit HARP2 für die Aerosolmessungen zuständig und nun als erstes Instrument auf dem Satelliten integriert.

Aerosole sind kleine Staubpartikel in der Luft, wie Ruß, Asche und Wüstenstaub. Sie haben einen großen Einfluss auf die Luftverschmutzung und den Klimawandel, ihre genaue Rolle ist jedoch nur unzureichend bekannt. Deshalb schwanken Szenarien für die Erderwärmung bis zum Jahr 2100 um etwa 3 Grad Celsius. Die meisten Aerosole reflektieren Licht und wirken auf der Erde kühlend, können aber durch Absorption auch wärmend wirken. SPEXone wird die Eigenschaften von Aerosolen wie Größe, Form, Zusammensetzung und Absorptions-/Reflexionsvermögen kartieren. Es hilft auch dem OCI-Instrument, die Farbe der Ozeane zu messen und so die Planktonmenge zu überwachen. Dies liegt daran, dass aufgrund der Aerosolstreuung eine Korrektur erforderlich ist.

Niederländisches Aerosolinstrument SPEXone, montiert auf dem Klimasatelliten der NASA
Ingenieur Jochen Campo inspiziert SPEXone im NASA Goddard Space Flight Center. Bildnachweis: Dennis Henry/GSFC

Im Februar 2021 wird SPEXone wurde abgeschlossen in den Niederlanden in Anwesenheit des niederländischen Wissenschaftsministers und wurde nach Goddard transportiert. Seitdem hat das niederländische Team mehrere Tests durchgeführt, um zu überprüfen, ob das Instrument in einem Stück angekommen ist und die monatelange Lagerung überstanden hat. „Aber das ist der spannendste Moment“, sagt SRON-Ingenieur Alexander Eigenraam kurz vor seiner Reise in die USA „Die Ausrichtung muss stimmen. Wir müssen vor allem darauf achten, dass sie nicht leicht verdreht ist. Wir montieren SPEXone senkrecht Seite des Satelliten, was es besonders schwierig macht. Und wir müssen zu den Testsystemen und der Elektronik der NASA wechseln. Dies ist notwendig, weil SPEXone jetzt mit dem Satelliten verbunden ist und keine externen Computer eine Verbindung herstellen dürfen.

Niederländisches Aerosolinstrument SPEXone, montiert auf dem Klimasatelliten der NASA
Der PACE-Satellit am NASA Goddard Space Flight Center wartet auf sein erstes Messinstrument. SPEXone wurde später auf der Vorderseite montiert. Bildnachweis: Dennis Henry/GSFC

Das niederländische SPEXone-Instrument ist ein Kandidat, um auch Teil des europäischen CO2M-Satelliten zu werden, der die Konzentrationen von CO kartieren wird2 in der Erdatmosphäre. Aerosole beeinflussen CO2 Messungen, daher wird ein Aerosolinstrument für Korrekturen benötigt.



Source: Phys.org – latest science and technology news stories by phys.org.

*The article has been translated based on the content of Phys.org – latest science and technology news stories by phys.org. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!