Ada Huja als urbaner Park-Wald

Der seit Jahren bei Ada Huja abgelagerte Müllhaufen, der eine der hartnäckigen Wilddeponien darstellt, könnte irgendwann zum Heizen genutzt werden, während dieser ungenutzte Teil der Stadt in einen Stadtpark verwandelt würde – Wald, eine Art Ada Ciganlija klein.

Abbildung (Foto: Pixabay.com)

Obwohl als Grenze des Line Parks die Pancevo-Brücke geplant war, entstand in der Zwischenzeit die Idee, dass sie bis Ada Huja reichen könnte. Wie man Nachrichten erklärt der Stadturbanist Marko Stojčić, durch den Generalordnungsplan wird dieser Umzug, also die gesamte freie Fläche, in eine öffentliche Grünfläche umgewandelt.

– Die Idee ist, dass es ein städtischer Park-Wald wird und das gesamte Gebiet aufforstet – erklärt Stojčić.

– Wir haben eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der niederländischen Botschaft, weil sie in Bezug auf Pflanzenpflege, Ästhetik und Anordnung der Ökosysteme, die neben Pflanzen Bienen, Vögel und Insekten sind, am weitesten gegangen sind. Es wird uns Richtlinien geben, welche Setzlinge wir kaufen sollten, welcher Baum Kohlendioxid am besten aufnimmt, was gut für eine sonnige Landschaft ist. Es sollte sein eine grüne Barriere um den zentralen Stadtbereich, die die Luftqualität verbessern wird.

Wir werden eine große Anzahl von großen Sämlingen pflanzen.

Der Gewinn aus der Anordnung dieses vernachlässigten Stadtteils und des ungenutzten Schatzes würde sich verdoppeln.

– Bedingung ist, die bestehende Deponie zu reparieren, wo wir ein großes Problem mit Methanemissionen haben – sagt der Stadtplaner.

– Geplant ist, sie in Zukunft zum Heizen zu nutzen, wie dies bei der Deponie in Vinča der Fall ist.

Wenn dieser gesamte Umbauprozess abgeschlossen ist, Die Stadt soll, erklärt Stojčić, einen ernsthaften grünen Wall zu haben, der von Ada Ciganlija durch die Messe, neben Belgrad auf dem Wasser, den Park in der Karađorđeva-Straße, den Linijski-Park und Ada Huja führen wird.

Rukavac bei Ada Huja und die seit langem mehr oder weniger präsente Bau- und Siedlungsabfalldeponie ist für die Anwohner ein Problem. Die Behörden begruben wiederholt die Deponie und organisierten Reinigungsaktionen.


Source: Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs.

*The article has been translated based on the content of Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!