5 größte Flüsse in Serbien

Donau

Flüsse sind einer der größten Schätze Serbiens, und der Tourismus entwickelt sich in letzter Zeit immer mehr. Wenn Sie einen kurzen, erfrischenden Urlaub abseits von Beton und Lärm der Stadt machen möchten, Flüsse in Serbien sind eine der besten Lösungen. Sie können eine leichte Rast genießen und an den Ufern der flachen Flüsse spazieren oder Extremsportarten ausprobieren und versuchen, die Stromschnellen zu zähmen. In jedem Fall werden Sie ein unvergessliches Erlebnis haben.

Donau

Die Donau ist der zweitgrößte Fluss Europas und der erste, wenn der eurasische Teil des Kontinents nicht berücksichtigt wird. Dieser mächtige Fluss ist seit jeher von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung der Zivilisationen, so dass die ersten Spuren des Lebens in Europa direkt an seinen Ufern zu finden sind.

Er fließt durch bis zu zehn Länder, in denen bis zu vier Hauptstädte liegen. Es ist eher eine Hauptstadt als ein anderer Fluss. Darunter ist natürlich auch Belgrad, das an einem Ort liegt, der als einer der schönsten der Welt gilt. Die ersten Siedlungen entstanden schon vor langer Zeit am fruchtbaren Donauufer, noch bevor die alte Belgrader Festung für uns gebaut wurde.

Festungen sind eines der Markenzeichen dieses Flusses. Wenn Sie seinen Lauf entlangfahren, sehen Sie eine Vielzahl verschiedener Befestigungsanlagen auf den Klippen und Hügeln entlang der Donau. Über dem Fluss erhebt sich die berühmte Festung Petrovaradin, das bekannteste Symbol von Novi Sad. Am Fluss liegt auch die am besten erhaltene Festung, die Festung Smederevo, sowie die beliebte Touristenattraktion Golubac.

Eine Donaukreuzfahrt ist ein unvergessliches Erlebnis, das jedes Jahr viele Touristen begeistert. Auf diesen Touren haben die Besucher die Möglichkeit zu sehen, wie sich der träge Flachfluss nach dem Passieren des Eisernen Tors in eine echte Naturgewalt verwandelt. Der Lauf der Donau war schon immer ein Ort vieler Geheimnisse, Legenden, Geschichten und reicher Geschichte. Er flüstert eine Geschichte über vergessene Zeiten, so dass er immer interessant ist, ihn zu besuchen.

Tisa

Die Reise der Theiß beginnt in der fernen Ukraine, auf dem fernen Waldmassiv von Karmaros. Auf ihrem langen Abenteuer durch den europäischen Kontinent durchquert die Theiß bis zu fünf Länder. Sie spielte für jeden von ihnen eine wichtige Rolle und verschaffte ihnen fruchtbares Land und Landschaften ihrer Küsten.

Wie die Donau hat die Theiß vielen Städten Leben eingehaucht. Die interessanteste Stadt am serbischen Lauf der Theiß ist Becej, eine Kleinstadt mit einer reichen Geschichte und unglaublichem Charme. Das Zentrum von Becej ist sehr schön und mit schöner Architektur dekoriert, aber der größte Schatz von Becej ist noch nicht da. Es ist Fantast, ein mysteriöses Gebäude, das als einer der schönsten Paläste in der Vojvodina gilt.

Die Theiß ist auch für ein märchenhaftes Phänomen bekannt, das es nur auf ihr und auf den fernen und geheimnisvollen Flüssen Chinas gibt. Einmal im Jahr „erblüht“ die gesamte Oberfläche der Theiß und dann ist die Wasseroberfläche mit Zehntausenden ungewöhnlichen Lebewesen bedeckt. Es ist ein Insekt, das eine Blume druckt, deren ganzes Leben nur einen Abend dauert. Um ein seltenes Phänomen live zu erleben, steigen jedes Jahr Einwohner und Touristen auf die Theiß und warten auf dieses Ereignis.

Sava

In der Vergangenheit galt die Save als der längste Fluss Jugoslawiens und war eine Verbindung zwischen den drei großen Städten des Landes, Belgrad, Zagreb und Ljubljana. Die Save ist einer der längsten Flüsse Europas und einer der wenigen europäischen Flüsse dieser Länge, die nicht direkt ins Meer, sondern in einen anderen, größeren Fluss münden.

Statistiken besagen, dass unglaubliche acht Millionen Menschen an den Ufern der Save leben. Die großen Städte, die überall entlang ihres lebensspendenden Flusses sprossen, sind dafür dankbar. Eine der schönsten Städte Serbiens, das wunderschön angelegte Sabac, wurde am Ufer der Save geboren. Die Geschichte dieser Stadt war schon immer turbulent, was sie zu einem interessanten Ort für einen Besuch macht.

Entlang des gesamten Flusslaufs sind zahlreiche schöne Orte zum Ausruhen und Entspannen entstanden. Eine der Perlen der Natur ist eine grüne Oase namens Zasavica. Sie entstand im heute verlassenen Flussbett der Save und gab so vielen bedrohten Tierarten eine Heimat. Legenden besagen, dass in den Backwaters der Sava einst Drachen lebten, aber auch viele andere faszinierende Kreaturen…

Velika Morava

Die Tatsache, dass es der größte Fluss ist, der nur innerhalb der Grenzen Serbiens fließt, rechtfertigt seinen grandiosen Namen. Sein Verlauf war in der Geschichte Serbiens von entscheidender Bedeutung. Pomoravlje war die Wiege Serbiens von Prinz Lazar, das nach dem Fluss Mährisches Serbien genannt wurde. Noch heute findet man in seiner Nähe unschätzbare Kulturgüter.

Stimmungsvoll und unberechenbar schenkt Velika Morava Leben zugleich, zerstört es aber auch. Seine Mäander gaben fruchtbares Land, aber häufige Überschwemmungen und unberechenbare Natur bedrohten oft Siedlungen an der Küste. Die einzige größere Siedlung am Ufer der Velika Morava ist Ćuprija, eine Stadt, die für eines der schönsten mittelalterlichen Klöster bekannt ist.

Drina

Die Drina ist ein Fluss in der Größe, aber wahrscheinlich der erste in seiner Schönheit. Es ist bekannt für das göttliche Aussehen seiner Mäander und Schluchten sowie für die Reinheit und Klarheit des Wassers. Wegen all dem Urlaub an der Drina wird vor allem in den heißen Sommermonaten zu einer immer beliebter werdenden touristischen Aktivität.

Der Flusslauf schlängelt sich durch einige der schönsten Landschaften des ganzen Landes und ist von zahlreichen berühmten Sehenswürdigkeiten umgeben. Im Flussbett selbst befindet sich eines der bekanntesten Wahrzeichen Serbiens, das berühmte Haus an der Drina. Auch zwei kulturell äußerst bedeutende Städte, Bajina Basta und Loznica, verdanken diesem Fluss ihre Existenz.

Durch die Überquerung dieses mächtigen Flusses entstanden mehrere unwiderstehliche künstliche Seen, die heute zu beliebten Touristenzielen gemacht wurden. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht Perućac, ein See von ungewöhnlicher Türkisfarbe, umgeben von Häusern und Bungalows, die perfekt sind, um der Routine zu entfliehen. Die Fahrt auf der Drina ist eine weitere unvergessliche Attraktion dieser Gegend. Sie führt durch eine lange, malerische Schlucht bis zum berühmten Visegrad.

Alle Flüsse Serbiens, ob träge Flachlandriesen oder unbezähmbare Gebirgsnebenflüsse voller Buchen und Stromschnellen, haben eines gemeinsam. Sie alle bieten einen wunderbaren und erfrischenden Urlaub in den Wäldern ihrer Gewässer. Aufgrund des Mangels an Meer in Serbien gewinnen Flüsse eine bedeutende touristische Rolle und entwickeln sich zunehmend und bereiten sich darauf vor, zahlreiche Touristen aufzunehmen. Geben Sie ihnen also eine Chance und entdecken Sie alle Vorteile und Reize, die sie bieten.


Source: Portal o ekonomiji by www.economy.rs.

*The article has been translated based on the content of Portal o ekonomiji by www.economy.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!