1.Cuz am Flughafen angehalten – auf dem Weg zur Beerdigung: “Verdammte Rassisten”

Wenn der Rapper 1.Weil War am Freitag auf einem schwedischen Flughafen, landete er bei richtig windigem Wetter.

Als er das Flugzeug bestieg, wurde er von den Mitarbeitern angehalten, die ihn beschuldigten, eine andere Person am Tatort bedroht zu haben.

1.Cuz, der sagte, er sei auf dem Weg zu einer Beerdigung, wies alle Vorwürfe entschieden zurück und dokumentierte den Vorfall in einer Live-Übertragung auf Instagram.

– Sie können mir nicht einfach sagen, dass ich nicht mit dem Flugzeug reisen kann. Sag mir, wen habe ich bedroht? sagt der Rapper verärgert in seinem Leben.

Foto: Screenshot / Instagram

1.Cuz: “Du stehst hier nicht zufällig”

Das Video zeigt einen Flughafenmitarbeiter, der behauptet, die Fluggesellschaft kontaktiert zu haben, als die Informationen über die Drohungen eingegangen sind, um zu überprüfen, ob sie richtig waren. Er sagt weiter, dass er den Mitarbeitern vertraut, die die Informationen mit ihm geteilt haben.

Aber diese Aussage hat 1.Cuz nicht gekauft, der die Mitarbeiter beschuldigte, Rassisten zu sein.

– Dass Sie hier stehen, ist kein Zufall. Weißt du, warum? Weil ich Rassismus gewohnt bin, sagt 1.Cuz und fährt fort:

– Wenn ich wie ein verdammter Pontus oder Kalle aussehe, glauben Sie, wir hätten dieses Problem?

1.Weil sowohl der Flug als auch die Beerdigung verpasst wurden

Der Rapper erzählte in der Live-Sendung, dass er an ein und demselben Ort sitze und darauf warte, dass es Zeit ist, den Flug zu besteigen.

Durch den Vorfall verpasste er nach eigener Aussage nicht nur seinen Flug – sondern auch die Beerdigung, zu der er unterwegs war.

– Ich muss jetzt nicht gehen, ich habe die Beerdigung verpasst. Das ist das Problem, sagt er zu einer Polizistin, die am Flughafen war.

Das Video aus der Live-Sendung als Nachrichten24 wurde kurz darauf von der Absage Kenntnis genommen, und es bleibt unklar, ob 1.Cuz es geschafft hat, einen Flug zu bekommen oder nicht.


Source: nyheter24.se by nyheter24.se.

*The article has been translated based on the content of nyheter24.se by nyheter24.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!