0dB Arctic P12 PWM PST A-RGB Lüfter testen

Arctic ist schon lange im P12 PST-Lüfter-Portfolio. Für einen Preis von ca. 9 Euro war dieser Lüfter eine ziemlich gute Wahl für weniger anspruchsvolle Sets – entweder für den CPU-Kühler bzw. für den Kaltlufteinlasskasten. atmen Sie die erhitzte aus. Heute habe ich einen neuen Arctic-Lüfter mit etwas längerem Namen P12 PWM PST A-RGB 0dB.

Ich habe für den Test einen Dreierpack Lüfter bekommen, deren Packung fast so groß ist wie die Lüfter selbst. Im Inneren finden Sie 12 Schrauben, um sie am Schrank und damit an sich selbst zu befestigen Lüfter P12 PWM PST A-RGB. Suchen Sie nicht nach einer Anleitung in der Verpackung, diese erhalten Sie nach dem Scannen des QR-Codes, der Sie dann auf die Website des Herstellers weiterleitet. Arctic bietet diesen Lüftern keinen A-RGB-Treiber, auch nicht mit einem Dreierpack. Für 15 Euro kann man jedoch kaufe einen von diesem Hersteller.

Verpackung
Verpackung
QR-Leitfaden
QR-Leitfaden
Packungsinhalt
Packungsinhalt

Der Hersteller bietet für diesen Ventilator einiges an, was für potenzielle Bewerber interessant sein dürfte.

Der erste davon ist der 0dB-Modus, was in der Praxis bedeutet, dass dieser Lüfter stoppt, wenn seine Geschwindigkeit unter 10 % fällt. Wenn Sie diese Option im BIOS setzen, erreichen Sie in einigen Zuständen einen leiseren PC. Beispielsweise kann sich der Lüfter bei einer bestimmten CPU-Temperatur wieder drehen. Obwohl mehrere Fans eine ähnliche Funktion haben, rühmen sich nur wenige damit.

Hier ist darauf hinzuweisen, dass das Abschalten des Lüfters von der Platine unterstützt werden muss.

0dB Arctic P12 PWM PST A-RGB Lüfter testen

Das zweite, was Arctic versucht, potenzielle Kunden zu gewinnen, ist die Tatsache, dass der Ventilator für einen höheren statischen Druck optimiert ist. Das bedeutet im Endeffekt, dass der Lüfter für Radiatoren oder wassergekühlte Radiatoren geeignet sein sollte. Schaut man sich die Spezifikationen an, findet man einen Wert von 1,85 mm H2O, was wirklich keine hohe Zahl ist. Wie sie mit der CPU-Kühlung auf dem AiO-Kühlkörper umgehen, erfahren Sie in Kürze.

0dB Arctic P12 PWM PST A-RGB Lüfter testen

Das letzte, was Arctic mit diesem Lüfter hervorhebt, ist die PWM Sharing Technology, kurz PST. Neben dem klassischen PWM-Anschluss verfügt der Lüfter über einen Splitter, mit dem Sie einen weiteren PWM-Lüfter an einen Zweig anschließen können, sodass Sie nur 1 Anschluss an das Board anschließen müssen. Ich weiß nicht, wie viele Lüfter man per PST richtig regeln könnte, aber die drei, die zum Test kamen, liefen zuverlässig.

0dB Arctic P12 PWM PST A-RGB Lüfter testen

Das Design des Lüfters ist relativ schlicht – der schwarze Rahmen, der sich leicht rau anfühlt, der laut Arctic die Gesamtvibration des Lüfters reduzieren soll (bei Tests im Gehäuse oder am Radiator ist mir persönlich nichts aufgefallen Vibrationen auch bei der höchsten Drehzahl von 2000 U/min), graue Gummipads um das Loch für Schrauben, alles ergänzt durch leicht durchscheinende Klingen. Die Anzahl der Flügel beträgt weiterhin 5 wie beim ursprünglichen P12-Lüfter.

Der Lüfter verfügt über 12 LEDs, die den gesamten Lüfter gleichmäßig beleuchten und Sie können diese direkt über das Board, aber über einen externen A-RGB-Controller steuern.


Source: PCTuning – Všechen obsah by pctuning.cz.

*The article has been translated based on the content of PCTuning – Všechen obsah by pctuning.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!